Cebulski erlöst die Erste – 2:2

Sportfreunde 1945 vs. BV Wevelinghoven 2:2(1:1).

Moral bewies unsere 1. Mannschaft, die gegen den Tabellennachbarn gleich zweimal einen Rückstand aufholte. Nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft, gingen die Gäste früh in Führung (7.). Kurios fiel fünf Minuten später bereits der Ausgleich: Fast von der Aussenlinie flankte Dominik Paffen vor das Gäste-Tor. Der Ball bereite BVW-Keeper Höchst zu große Schwierigkeiten, dass er den Ball über die Torlinie bugsierte 1:1 (12.). In einer ausgeglichenen Partie egalisierten sich beide Teams. Nach 63. Minuten ging der BVW erneut in Führung, doch davon liessen sich die Schützlinge um unser Trainer-Tandem Cremer/Knepperges nicht beirren. Der kurz zuvor eingewechselte Andre Cebuski markierte willensstark den hochverdienten Ausgleich zum 2:2 (77.). Den Abstand auf den Abstiegsrang 13 bauten unsere Jungs’ – bedingt durch die Niederlage der SG Kaarst 2 – auf nun sieben Punkte aus, allerdings haben die “Blauen” vom Kaarster See noch ein Nachholspiel offen.

Sportfreunde 1945: Schrotz – Klünker, Schneider, Schröter, Patz (62. Wiedemann) – Jung, Gräfenstein, Paffen (67. Cebulski), Skrypka, Ch. Auer (82. M. Auer) – Brodka. (Trainer: Cremer/Knepperges)

Tore: 0:1 (7.) Gauls, 1:1 Paffen (12.), 1:2 Both (64.), 2:2 Cebulski (77.)

Schiedsrichter: Heinz Hübinger

Herbe Derby-Niederlage für die “Reserve”

Sportfreunde 1945 II vs. VfR Büttgen 0:8 (0:3).

Im Lokalderby gegen Büttgens Erste war der Widerstand der Sportfreunde nach etwas mehr als einer halben Stunde gebrochen und die Gäste gingen mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Pause. Die Kräfteverhältnisse blieben auch nach dem Seitenwechsel unverändert. Der VfR wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fuhr einen ungefährdeten Kantersieg ein – Glückwunsch an unsere Nachbarn! Nach der Niederlage hat unsere 2. Mannschaft nun wieder Tuchfühlung zu dem vermeintlichen Relegationsplatz, da der “Mitbewerber” Weissenberg einen Kantersieg einfuhr.

Sportfreunde 1945 II: Piepenbrink – Müllers, Friedrich (65. T. Köcher) , Scheelen, Jensen, K. Köcher, Taher, P. Klimbt, Post (46. Bodewitz) –  Cremer, Küsters (46. Rick). (Trainer: O. Dohmen)

Tore: 0:1 Welp (21.), 0:2 Eich (40.), 0:3/0:5 Kotzur (42./65.), 0:4 Kallen (48.), 0:6 Humpfle (68.), 0:7 Albiez (82.), 0:8 Nickisch (89.)

Erdweg-Team holt den zweiten “Dreier” – 2:0

Sportfreunde 1945 Frauen vs. RS Horrem 2:0(1:0).

Im Duell der direkten Tabellennachbarn hat die Equipe um unseren Coach Robert Erdweg den zweiten Saisonsieg eingefahren. Kurz vor der Pause brachte die „Torjägerin vom Dienst“ Yvonne Atta-Yeboah unser Team mit 1:0 in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit nahm Yvonne mit ihre zweiten Treffer, dem siebten in dieser Saison, den Dormagenerinnen den Wind aus den Segeln. Der Anstand zu Horrem wurde durch den Dreier auf zwei Punkte verkürzt. Glückwunsch zum Sieg.

Sportfreunde 1945 Frauen: Bürgen – Stolarski, Friemauth, Schmidt, Gabriel, Köller, Niemer (24. Sastges), Adolffs, Atta-Yeboah. (Trainer: Erdweg).

Tore: 1:0/2:0 Atta-Yeboah (41./64.)