1. FC Grevenbroich-Süd vs. Sportfreunde 1945 3:1(1:1).

Bis vierzehn Minuten vor Schluß sah es so aus, als ob unsere 1. Mannschaft beim Titelaspiranten einen Überraschungspunkt nach Vorst entführen könnte. Mit einem Strafstoß gingen die Platzherren mit 2:1 in Führung (76.) und machten in der 83. Minute den “Deckel drauf” – 3:1. Dabei hatte alles so gut angefangen. Innenverteidiger Patrick Schneider hatte per Elfmeter das Knepperges/Cremer-Team bereits nach einer Viertelstunde überraschend mit 0:1 in Führung gebracht. Ausgerechnet mit dem Pausenpfiff glich der Tabellendritte zum 1:1 aus.

An der Tabellensituation hat sich trotz der Niederlage nichts verändert – der Abstand zum viertletzten Tabellenplatz beträgt weiterhin 11 Punkte. Am nächsten Sonntag wird es noch einmal richtig schwer: Der Tabellenführer SG Rommerskirchen-Gilbach gastiert um 15 Uhr in Vorst.

Sportfreunde 1945: Schrotz – Klünker, Patz, Schneider, Lohr – Wiedemann, Paffen, Ch. Auer, Skrypka (54. Dubbel),  Jung – Brodka (84. Glowatzka).

Tore: 0:1 Schneider (18./Elfmeter), 1:1 Woop (45.), 2:1 B. Köktürk (76./Elfmeter), 3:1 Drack (83.)

Sportfreunde 1945 Frauen vs. VfL Viktoria Jüchen-Garzweiler 0:4(0:2).

Nur eine halbe Stunde hielt die Deckung des Teams um unseren Trainer Robert Erdweg dicht, ehe die Gäste mit einem Doppelschlag mit 0:2 in Führung gingen. Auch nach dem Seitenwechsel liessen die Gazweilerinnen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Für die Erdweg-Equipe geht es erst in drei Wochen mit dem Spiel beim FSV Mönchengladbach 2 weiter.

Sportfreunde 1945 Frauen: Brüggen – Friemauth (12. Gabriel), Schmidt, Köller, Öztekin, Sidki, Sastges, Münstermann – Atta-Yeboah. – Trainer: Erdweg.

Tore: 0:1 Spinner (29.), 0:2/0:4 Moussaoui (34./61. Elfmeter), 0:3 Meuer (52.)