Sportfreunde 1945 vs. SG Rommerskirchen-Gilbach 2:5(1:1).

Erhobenen Hauptes haben unsere Jungs‘ von der Ersten das Spielfeld trotz einer – vom Ergebnis her gesehen – deutlichen Niederlage verlassen. Und dies völlig zurecht! Denn über weite Strecken des Spiels erwiesen sich die stark ersatzgeschwächten Schützlinge um unseren Trainer Hansi Knepperges als ebenbürtigen Gegner, machten dem Tabellenführer das Leben ordentlich schwer. Der Sieg des Aufstiegsaspiranten fällt sicherlich zwei Tore zu hoch aus.

Vor allem im ersten Durchgang agierte unsere Mannschaft mit dem Primus auf Augenhöhe. Als Tobias Brodka im Strafraum abgeräumt wurde, knallte Innenverteidiger Patrick Schneider den fälligen Strafstoß fulminant zur 1:0-Führung ins Netz. Doch die Freude über den Treffer wich den Vorster Fans 180 Sekunden später leider schon wieder aus den Gesichtern, als die Gäste durch Francesco Sidero ausglichen. „Roki“ verstärkte zwar zum Ende der ersten Hälfte den Druck, doch immer wieder setzte unsere Mannschaft mit blitzschnellen Kontern empfindliche Nadelstiche. Im zweiten Durchgang wurde unsere Erste noch mutiger, hatte die erneute Führung sogar mehrfach auf dem Fuß, doch sauber vorgetragene Konter schloß der Aufstiegsaspirant gleich viermal eiskalt ab – das machte den Unterschied aus! Elf Minute vor dem Ende wurde Tobias Brodka erneut im Strafraum zu Fall gebracht – diesmal verwandelte Kilian Jung den fälligen Strafstoß sicher zum 2:5-Endstand.

Bereits am Donnerstag Abend geht es für unsere Erstvertretung mit dem Auswärtsspiel bei der Zweiten des SC Kapellen weiter. Anstoß im Erftstadion ist um 19.30 Uhr.

Sportfreunde 1945: Piepenbring – Klünker, Schneider, P. Kamps (72. M. Klimbt) – Wiedemann, Skrypka, M. Auer, Ch. Auer, Jung – Cebulski (35. P. Klimbt), Brodka. – Trainer: Knepperges.

Tore: 1:0 Schneider (16./Elfmeter), 1:1/1:2/1:4  Sidero (19./62./71.) , 1:3 Kupper (68.), 1:5 Leufgen (76.), 2:5 Jung (79./Elfmeter)