“Mission completed!”. Die Missionen unseres Trainer-Teams wurde mit dem Abpfiff des letzten Meisterschaftsspiel mit dem Vermerkt “erfüllt” beendet. Die Spatzen pfiffen es ja bereits seit Wochen von den Vorster Dächern, dass bei unserer 1. Mannschaft mit dem Saisonende die Tätigkeit unseres Trainer-Tandems Oliver Cremer und Hansi Knepperges endet. Das Duo konnte am Ende mit ihrem Team das Saisonziel “Klassenerhalt” unter Dach und Fach bringen – Mission erfüllt! Oliver Cremer zieht es nach Krefeld zurück. Fast zwei Jahre lang gehörte Oliver Cremer dem Trainer-Team an, zunächst als “Co” von Micky Foehde, später als verantwortlicher Trainer. Nach dem Rückzug Foehdes wurde der Krefelder ins “kalte Wasser” geworfen und übernahm die Leitung des Teams. Dabei war er sich nicht zu schade, auch mal das Trikot der 2. Mannschaft überzustreifen. In der Winterpause erhielt Oliver Cremer dann die Unterstützung des erfahrenen Hansi Knepperges, der über viele Jahre hinweg bereits mitverantwortlich für die 1. Mannschaft gezeichnet hatte. Die Sportfreunde nahmen das Angebot von Hansi Knepperges gerne an, bis zum Saisonende aushelfen zu wollen. Fortan unterstützte er Oliver Cremer als gleichberechtigter Partner bei der Führung der 1. Mannschaft. Schnell fanden die beiden zueinander und wuchsen in der Rückrunde zu einem echten Trainer-Team zusammen und lernten sich einander zu schätzen. Hansi Knepperges, bekennender Fan unserer 1. Mannschaft, wird in der neuen Saison die Spiele unserer “Ersten” wieder von der “Tribüne” im Sportpark Vorst verfolgen. Bei unseren beiden Coaches Oliver Cremer und Hansi Knepperges bedanken wir uns sehr herzlich für eine sehr angenehme und auch erfolgreiche Zusammenarbeit, die mit dem Klassenerhalt in der Kreisliga A erfolgreich endet.

Bereits wenige Spieltage vor Saisonende übertrug Ottomar Dohmen das Traineramt der zweiten Mannschaft an Spieler-Trainer  Martin Lürken. Ottomar Dohmen war über viele Jahre hinweg verantwortlich für die “Zweite”, die er in die Kreisliga B führte, dort zunächst souverän den Klassenerhalt sicherte, ehe in der letzten Woche das Team dann doch wieder der Gang in die C-Liga antreten muss. Für die erfolgreiche, langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken wir Ottomar Dohmen von ganzem Herzen. Wir freuen uns sehr, dass Ottomar für weitere Tätigkeiten für die Sportfreunde zur Verfügung steht.

Ein bedeutsames Kapitel ist auch für den Trainer unserer Frauen-Mannschaft, Robert Erdweg,  zu Ende gegannen. Drei Jahre lang stand der sympathische Coach an der Seitenlinie unserer Damen-Equipe. Doch in seiner Brust schlugen zwei Herzen. Einerseits machte es ihm riesig Spass unsere “Ladies” zu coachen, andererseits konnte er dadurch nicht die Spiele seiner Tochter, immerhin FVN-Auswahlspielerin, verfolgen. Doch dies ändert sich in der neuen Spielzeit. Wir danken Robert Erdweg sehr für seine gute und engagierte Arbeit für unseren Verein.

Trotz einer furiosen Aufholjagd in der Rückrunde hat sich unsere Frauen-Mannschaft aufgrund Spielerinnenmangel zum Saisonende leider aufgelöst. Auch den Spielerinnen unserer Frauen-Mannschaft danken wir von ganzem Herzen. Wir bedauern es ausserordentlich, in der neuen Spielzeit kein Damen-Team mehr stellen zu können – Ihr werdet uns fehlen!

Die vier Coaches und die Frauen-Mannschaft wurden im Rahmen unserer Sportwoche von unserem 1. Vorsitzenden Michael Börgers mit herzlichen Worten verabschiedet.