Sportfreunde 1945 vs. VfR 06 Neuss 2:2(1:0)

Nach dem Schlußpfiff wirkte unser Coach Jörg Gartz mächtig erleichtert und zufrieden. “Wir haben das Maximum gegen einen starken VfR herausgeholt. Meine Jungs’ haben sich toll zurück ins Spiel gekämpft”, resümierte unser Trainer. Die gut 140 Zuschauer im Sportpark Vorst erlebten ein Wechselbad der Gefühle. In Durchgang eins gestaltete sich die Partie weites gehend ausgeglichen, auch wenn die Gäste leichte Feldvorteile verzeichneten, doch das Tor machte Vorst: Eine Minute vor der Pause veredelte Andre Cebulski eine sehenswerte Vorarbeit von Christoph Beyer zum 1:0.

Mächtig stark kam der ambitionierte Aufsteiger aus der Kabine, nahmen das Heft in der Hand. Der VfR machte enormen Druck. Mit einem platzierten Schuss aus 16 m besorgte der bärenstarke Neusser Mario Dundovic den verdienten Ausgleich (63.). Die Gäste hielten den Druck aufrecht und markierten durch den zweiten Streich von Dundovic das 1:2 (73.). In der Schlussphase übernahmen die Sportfreunde wieder die Kontrolle, Neuss verpasste es, den “Sack zuzumachen”. Sechs Minuten vor dem Spielende wurde der aufgerückte Verteidiger Mark Reiners im Neusser Strafraum elfmeterreif gefoult. Der gute und umsichtige  Schiedsrichter Kevin Schröter erkannte folgerichtig auf Strafstoß! Das Duell vom Elfmeterpunkt gegen den im VfR-Tor stehenden ehemaligen Teamkameraden Marek Rüttgers entschied Max Klimbt souverän für sich und die Sportfreunde – 2:2 (85.).

Am Ende freut sich unser Team über einen verdienten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Sportfreunde 1945: Piepenbring – Schröter, Paffen, Reiners, Auer – Jung, Beyer, Himmel (63. Rick), Cebulski (75. Dubbel), M. Klimbt, Markwica (87. Wiedemann). – Trainer: Gartz.

Tore: 1:0 Cebulski (44.), 1:1 Dundovic (63.), 1:2 Dundovic (73.), 2:2 Max Klimbt (85./Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Kevin Schröter

Zuschauer: 140