SG Neukirchen-Hülchrath U17 vs. Sportfreunde 1945 U17 4:5(2:2)

Der Siegeszug der Sportfreunde von Samstag hat sich auch am Sonntag fortgesetzt. Mit einem umstrittenen, aber auch entscheidenen „Wembley-Tor“ kommt die U17 zu einem knappen Auswärtssieg und rückt in der Kreisliga auf Platz 2 vor. Als in der 61. Minute Luca Kempin aus vier Metern freistehend an die Latte ballerte (Foto 2) und der Ball senkrecht nach unten fiel, entschied Schiedsrichter Amier Shraideh zum Entsetzen der Gastgeber auf Tor – 4:5! Mit einem heissen Kampf auf Biegen und Brechen brachten unsere Jungs‘ den knappen Vorsprung über die Zeit. Dabei hatte es so gar nicht gut für die Lohr-Mannen begonnen, nach Abspielfehlern führten die Grevenbroicher bereits mit 2:0 (2./13.). Erst nach gut einer halben Stunde meldeten sich die Sportfreunde zurück im Spiel: Luca Kempin verkürzte zunächst nach Zuspiel von Timon Pfad auf 2:1 (29.), ehe Ruben Rodriguez nach einem „Zauber-Pass“ von David Rus ausglich (40.+1). Sehr engagiert gingen die Sportfreunde in die zweite Hälfte. Mehrzad Faraji brachte nach Vorarbeit von Ruben Rodriguez unser Team mit 2:3 in Führung (49.). Neukirchen antworte nicht nur beim 3:3 (52.) postwendend, sondern glich die erneute Vorster 3:4-Führung durch Luca Kempin nach Rus-Vorarbeit umgehend aus, ehe Erinnerungen an das legendäre „Wembley-Tor“ wach wurden…

Sportfreunde 1945 U17: Brückmann – Zöllner, Schröter, Meisenberg (23. Zapatka) – Rus, Pfad, Faraji (63. Keldenich), Jeyarajah (49, Kasso), Rodriguez, Redell – Kempin – Trainer: Lohr.