VfR Neuss vs. Sportfreunde 1945 5:1(1:0)

Die Premiere des VfR Neuss im Jahnstadion war jetzt nicht wirklich die richtige Gelegenheit für unsere 1. Mannschaft, um wichtige Punkte im Abstiegskampf einzusammeln. Zwar konnte die Gartz-Elf vor 200 Zuschauen die Partie beim Titelaspiranten eine Stunde lang offen gestalten, doch in der Schlussphase zog der Tabellenzweite auf und davon. Die Führung von Kwadwo Atta-Yeboah (35.) konnte Daniel Markwica zwar noch ausgleichen (48.), doch antworte Atta-Yeboah umgehend zum 2:1 (49.). Neuss zog nun die Zügel an und machte mit drei Treffern den “Deckel drauf”.

Am nächsten Sonntag gastiert der 1. FC Grevenbroich-Süd um 15 Uhr im Sportpark Vorst.

Sportfreunde 1945: Schmitz – Reiners, Schneider, Wiedemann, Cebulski (72. Auer), L. Niestroj, R. Niestroj, Beyer (82. Schrotz), Himmel (66. Hermanns), Jung, Markwica.- Trainer: Gartz.

Tore: 1:0 Atta-Yeboah (35.), 1:1 Markwica (48.) 2:1 Atta-Yeboah (49.), 3:1 Kempermann (65.), 4:1 Orduzu (81.), 5:1 Zimmermanns (90.+2)

Schiedsrichter: Martin Enkel

Zuschauer: 200

VfL Viktoria Jüchen-Garzweiler 3 vs. Sportfreunde 1945 2 2:2(2:1)

Einen Achtungserfolg verbuchte das Fedrowitz-Team, dass dem Tabellenführer einen Punkt abköpfte. Knezevic brachte unsere Elf im ersten Durchgang nach Vorabeit von Lürken in Führung. Der Primus drehte bis zum Pausenpfiff jedoch den Spieß um – 2:1. In der zweiten Halbzeit sicherte Daniel Küsters mit seinem Treffer unserer Mannschaft den Punktgewinn.

Der Abstand zu den Aufstiegsrängen beträgt nun vier Punkte. Nächste Woche gastiert der aktuelle Tabellenzweite SV Glehn 2 im Sportpark Vorst (13 Uhr).

Sportfreunde 1945 2: T. Köcher – Wollgast, Scheelen, Gräfenstein, K. Bodewitz, S. Bodewitz, Lürken, Meß, Seidel (46. Albert), Wolff, Knezevic (46. Küsters) – Trainer: Fredowitz.

Foto: Michael Zöllner/Archiv