Die „Katze ist aus dem Sack“ – Jörg Gartz und Robert Niestroj werden auch in der Spielzeit 2022/2023 das Trainer-Duo bei unserer 1. Mannschaft bilden. Auch Torwart-Trainer Emanuel Kteniadakis bleibt den Sportfreunde in der neuen Spielzeit erhalten. Damit setzen die Sportfreunde – allen voran Geschäftsführer Markus Sommer – auf Kontinuität. „Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Coaches ihre tolle Arbeit bei den Sportfreunden fortsetzen werden“, informierte Markus Sommer am Abend vor Trainingsbeginn die Jungs‘ von der Ersten. „Jörg und Robert harmonieren und ergänzen sich sehr gut, beide engagieren sich enorm für die Mannschaft“, lobt unser Geschäftsführer die Arbeit der Coaches. Jörg Gartz wird in seine vierte Spielzeit als Coach der 1. Mannschaft gehen – 44 Mal stand er bislang in Meisterschaftsspielen an der Seitenlinie der Ersten, 55 Punkte sackte sein Team dabei ein. Robert Niestroj ist seit Beginn der laufenden Saison spielender Co-Trainer, zeigt sich sehr engagiert bei der Ausbildung auch der jüngeren Spieler. „Wir finden hier in Vorst tolle Rahmenbedingungen vor, dazu einen wahnsinnigen Zusammenhalt, eine tolle und harmonische Atmosphäre“, fühlen sich Gartz und Niestroj fast im Gleichklang bei den Sportfreunden wohl.

Eine „exellente Arbeit“ bescheinigt Markus Sommer auch dem „Schnapper“-Trainer Emauel Kteniadakis:

„Alle Keeper haben mir ein starkes Feedback zur Qualität des Torwart-Trainings gegeben – toll, dass er weiter bei uns ist“, freut sich Sommer auch über die Verlängerung des Engagements mit Kteniadakis. Rund um den Sportpark Vorst herrscht eine positive und zuversichtliche Stimmung – auch ein Verdienst der Trainer-Crew.

„Nachdem wir nun Planungssicherheit in der Trainer-Frage haben, starte ich ab sofort die Gespräche mit allen Spielern“, weiß Sommer, dass nun eine ganze Menge Arbeit auf ihn wartet. Gut 70 Gespräche stehen auf seiner Agenda.