Zum Inhalt springen
Startseite » News » 1:5-Derby-Pleite besiegelt den Abstieg in die Kreisliga B

1:5-Derby-Pleite besiegelt den Abstieg in die Kreisliga B

    Sportfreunde 1945 vs. VfR Büttgen 1:5(1:1)

    Nach sechs Jahren Kreisliga A Zugehörigkeit geht es für unsere Mannschaft wieder zurück in die B-Klasse. Mit dem Abpfiff des Derbys gegen den VfR ist unser Abstieg besiegelt – 24 Tore wären aufzuholen gewesen, bei gleichzeitiger Niederlage des FC Zons, um das Unmögliche möglich zu machen. Stattdessen setzte es eine verdiente 1:5(1:1)-Niederlage im Derby gegen den VfR.

    Noch im Tiefschlaf befand sich unsere Mannschaft, als die \”Gelben\” relativ ungestört durch die Vorster Hälfte spazierten und zum 0:1 einnetzten. keine 120 Sekunden waren da gerade gespielt. In einem ausgesprochen fairen Derby konnte unsere Mannschaft noch einmal auf die Gäste Führung antworten – Schneider stieg bei einem Kopfball nach einer Ecke am höchsten und die Kugel zappelte zum 1:1 im Netz, doch damit war das Pulver bei unserer Mannschaft verschossen. Nach dem Seitenwechsel waren die klugen Spielzüge der Gäste zu schnell für unser Team. VfR-Torjäger Eich brachte Büttgen erneut in Führung, ehe Anthony Mouratidis unserem Team mit einem Hattrick das Knockout verpasste. Für die Gäste war es seit langer Zeit sicherlich der leichteste Derbysieg, die Vorster Gegenwehr hielt sich – Derby untypisch – in Grenzen.

    Der Schlusspfiff war dann auch so etwas wie eine Erlösung von einer verkorksten Saison, die in einem verdienten Abstieg endet. Unsere Mannschaft geht nun in eine sehr kurze Sommerpause – bereits am 3. Juli startet unter der Regie des neuen Trainers Björn Haas die Vorbereitung auf die neue Saison.

    Über die bevorstehenden Änderungen im Spielerkader werden wir gesondert berichten.

    Wir danken allen unseren Fans für die sehr treue Unterstützung – insbesondere in schwierigen Zeiten ist dies keine Selbstverständlichkeit – dies wissen wir sehr zu schätzen.

    Sportfreunde 1945: Piepenbring(61. Schäfer) – Himmel (70.), Dannenberg, Schneider, Cichon (54. Schröter) – Jung, Bodewitz, Dimas, Cule, -Thapa, Markwica (59. Dubbel)- Trainer: R. Niestroj.

    Tore: 0:1 S. Fuchs (2.), 1:1 Schneider (16.), 1:2 Eich (51.), 1:3, 1:4, 1:5 Mouratidis (58./75./79.)

    Schiedsrichter: Frederic Tenten

    Zuschauer: 130