Zum Inhalt springen
Startseite » News » 2:1 in Kaarst – “Erste” gewinnt das Nordkanalderby am Kaarster See

2:1 in Kaarst – “Erste” gewinnt das Nordkanalderby am Kaarster See

    SG Kaarst vs. Sportfreunde 1945 1:2 (1:1)

    Derbysieger! Die erste Mannschaft hat ihr Auswärtsspiel am Kaarster See mit 2:1 gewonnen und die SG Kaarst somit zum zweiten Mal in der laufenden Spielzeit geschlagen.

    Die Sportfreunde kamen gut in die Partie und nahmen den in den ersten Minuten äußert motivierten Gastgebern in der Anfangsphase zunächst ordentlich den Wind aus den Segeln. Daniel Markwica köpfte eine Freistoßflanke von Benny Dohmen aus dem Halbfeld am kurzen Pfosten ins lange Eck. Die Blau-Weißen brauchten jedoch nur wenige Minuten, um sich von dem Wirkungstreffer zu erholen, kamen in der Folge zu einigen guten Möglichkeiten. Allen voran Alexander Gensch kam zu zwei gefährlichen Abschlüssen. Der “Neuner” der Kaarster war es dann auch, der in der 37. Minute den Ausgleich für die SG erzielte. Die Vorster bekamen eine Freistoßflanke nicht geklärt, Gensch stocherte aus wenigen Metern den Ball über die Linie.

    Nach dem Seitenwechsel gaben zunächst die Gastgeber den Ton an. Die Kaarster verpassten es jedoch, aus einigen guten Möglichkeiten Kapital zu schlagen. Der vermeintliche Führungstreffer in der 54. Minute wurde aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen. Nach zehn weiteren wackligen Minuten fanden die Sportfreunde dann zurück in die Partie. Wieder standen die beiden Offensiv-Akteure Markwica und Dohmen im Mittelpunkt. Beide vergaben zunächst innerhalb von zwei Minuten zwei “Hundertprozentige”. In der 76. Spielminute legte Markwica dann an der Strafraumkante auf Dohmen ab und Letzterer haute die Kugel aus rund 17 Metern mit freundlicher Unterstützung des Querbalkens in die Maschen. Traumtor!

    Die erneute Führung der Vorster verkrafteten die Hausherren nicht so gut wie in der ersten Halbzeit. Bis auf einige knackige Zweikämpfe und einen schlecht ausgespielten Sportfreunde-Konter hatte die Partie zwar noch jede Menge Spannung, jedoch keine spielerischen Höhepunkte mehr zu bieten. Somit geht auch das zweite Nordkanalderby an die Haas-Elf!

    Sportfreunde 1945: Rudolph – Schröter (60. Himmel), Schneider, Lohr, Jansen, Meyer, Bodewitz (46. Schön), Hermanns (60. Rajakumaran), Thapa (51. Hoeveler), Dohmen, Markwica (84. Reiners)

    Tore: 1:0 Markwica (8.), 1:1 Gensch (37.), 2:1 Dohmen (75.)

    Schiedsrichter: Andre Horst

    Fotos: Julian Glaw