Zum Inhalt springen
Startseite » News » 3:1 gegen Zons – Erste zieht locker in die dritte Pokal-Runde ein

3:1 gegen Zons – Erste zieht locker in die dritte Pokal-Runde ein

    Sportfreunde 1945 vs. FC Zons 3:1(3:0)

    Im “Schongang” erreicht unsere 1. Mannschaft die dritte Runde im Kreis-Pokal – am Abend fuhr die Haas-Elf einen ungefährdeten Sieg über den Liga-Konkurrenten aus Dormagen ein. Dabei reichte unserer Ersten eine gute erste Hälfte, in der die Mannschaft mit drei Toren die Grundlage für das Weiterkommen legte – das Ganze erstmalig in den flammneuen Trikots aus dem Hause “Saller” mit dem Logo unseres Premium-Sponsors Raiffeisenbank Kaarst eG auf der Brust.

    Für die Führung zeichnete Kapitän Seby Lohr verantwortlich, als nach einer Ecke Konfusion in der Zonser Defensive herrschte – Seby schaltete am schnellsten und beförderte die Kugel aus vier Metern zum 1:0 ins Netz (14.). Den Charakter eines echten Pokal-Fights hatte das Spiel allerdings nicht – beide Teams agierten eher im “Freundschaftsspiel-Modus”, taten sich beidseitig nicht weh. Sechs Minuten vor der Pause ging Lukas Storch erfolgreich an der Strafraumgrenze in ein Laufduell, dass er im Fallen mit dem Treffer zum 2:0 für sich entschied (39.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte behielt Alexander Cule die Ruhe, und schob die Kugel ungehindert zum 3:0 ein.

    Erwärmen konnten sich die Vorster Fans nach der Pause nur noch an der leckeren Stadionwurst – weniger am Spiel. Die Sportfreunde verwalteten kraftschonend die klare Führung, überließen den Gästen den Ball. Zons fand am Ballbesitz Gefallen, spielte jedoch einige Angriffe nicht zu Ende. Nach einem Foul im Strafraum am agilen Zonser Mittelstürmer Hillebrand, verwandelte Marvin Müdder den fälligen Strafstoß sicher zum 3:1 (62.), doch damit hatte der FCZ allerdings auch schon das Pulver verschossen.

    Kurz vor dem Ende verstand der sicher agierende Schiedsrichter Markus Wellenberg keinen Spaß, als der Zonser Daniel Oudanoon ihm die Meinung “geigte” – Gelb-Rot für den Dormagener. Ohne größere Anstrengung schaukelten die Gastgeber die Führung über die Zeit.

    “Wir haben heute mal ein paar Dinge ausprobiert. Die erste Halbzeit war okay, nach der Pause fehlte bei uns der Dampf – am Ende stehen wir in Runde drei”, resümierte nach Spiel unser Trainer Björn Haas. Am Sonntag fährt der Sportfreunde-Tross in der Meisterschaft zum “Verfolger-Duell” zum FC SF Delhoven.

     

    Sportfreunde 1945: Rudolph – Schröter (70. van Hooven), Lohr, Schön, Himmel, Cule, Jung (46. Markwica), Hermanns, Storch (46. Rajakumaran), Meyer (90.+1 de Nardo), Thapa

    Tore: 1:0 Lohr (14.), 2:0 Storch (39.), 3:0 Cule (45.+3), 3:1 Müdder (62.)

    Schiedsrichter: Markus Wellenberg (TSV Norf)

    Zuschauer: 70

    Gelb-Rote-Karte: Oudanoon (Zons/81./Unsportlichkeit)

    Fotos: Michael Zöllner