Zum Inhalt springen
Startseite » News » 5:1 – Erste schafft den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse!

5:1 – Erste schafft den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse!

    SVG Gençlerbirligi Grevenbroich 2 vs. Sportfreunde 1945 1:5(0:1)

    Jaaaaaaa! Sie haben es geschafft – unsere 1. Mannschaft läuft auf dem „roten Rasen“ von Frimmersdorf über die Ziellinie – der direkte Wiederaufstieg in die Kreisliga A ist am letzten Spieltag unter Dach und Fach! Unsere herzlichen Glückwünsche und Anerkennung gehören der gesamten 1. Mannschaft mit dem Trainer- und Betreuer-Team!

    Vor dem Spiel war unseren Jungs‘ durchaus die Spannung anzumerken, Haas schickte die Mannschaft mit einer gemeinsamen Anreise im Bus frühzeitig „in den Tunnel“. Auch im Spiel lastete der Druck auf den Schultern unserer Jungs‘ – ein Stunde lang kam unsere Mannschaft gar nicht ins Spiel – der letzte Ball versandete im Frimmersdorfer Staub, Kombinationsspiel war da noch Mangelware. So war es nicht verwunderlich, das die Pausenführung aus einem Standard heraus resultierte: Benny Dohmen zirkelte einen Freistoß aus 18 m gekonnt in den Winkel – 0:1 (33.). Trotz der Führung gings sehr zähflüssig weiter.

    Unmittelbar nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit befand sich unsere Mannschaft noch gedanklich in der Pause – die Kugel landete zum 1:1 im Vorster Netz, 30 Sekunden waren da gerade im zweiten Durchgang gelöst. Zum „Brustlöser“ war erneut ein Standard erforderlich: Kai Bodewitz nickte eine Dohmen-Ecke zum 1:2 ein (64.). Den Gastgeber nahm der erneute Rückstand etwas den Wind aus den Segeln. Nur 120 Sekunden später fand eine Markwica-Vorlage in Dennis Meyer einer Abnehmer – 1:2 aus sechs Metern ins Eck. Zwei Minuten vor dem Ende revanchierte sich Meyer bei Markwica, der aus acht Metern den Ball zum 1:4 einschoss. Markwica war mit seinem 44. Saisontreffer dann auch für den Schlußpunkt verantwortlich: Fabi Vonnahme legte auf den Mittelstürmer ab – 1:5 (90.+1).

    Groß war der Jubel bei unserem gesamten Team und den 120 Vorster \”Schlachtenbummlern\”, als der gute Schiedsrichter Tim Strube die Partie pünktlich abpfiff.

    Dem SV Germania Grefrath gratulieren wir herzlich zur Gruppenmeisterschaft – im Sommer sehen wir uns in der Kreisliga A wieder.

     

    Sportfreunde 1945: Schmitz – Reiners, Cule, Schön (81. Cichon), Schröter, Bodewitz, Dohmen (89. Beyer), Jung (71. Hermanns), Meyer (89. Glaw) – Thapa (80. Vonnahme), Markwica – Trainer: Haas.

    Tore: 0:1 Dohmen (33.), 1;1 Acar (46.), 1:2 Bodewitz (64.). 1:3 Meyer (66.), 1:4 Markwica (88.), 1:5 Markwica (90.+1)

    Schiedsrichter: Tim Strube

    Zuschauer: 130