Zum Inhalt springen
Startseite » News » 7:4 Heimsieg gegen Straberg – Haas-Elf zeigt zwei verschiedene Gesichter

7:4 Heimsieg gegen Straberg – Haas-Elf zeigt zwei verschiedene Gesichter

    Sportfreunde 1945 vs. FC Straberg 7:4 (2:3)

    Die erste Mannschaft hat den zweiten Testspielsieg in dieser Woche eingefahren. Gegen den FC Straberg gewannen die Sportfreunde mit 7:4.

    Dabei zeigte das Team von Trainer Björn Haas zwei unterschiedliche Gesichter. Obwohl die Erste durch zwei Markwica-Treffer nach zehn Minuten bereits mit 2:0 in Führung lag, bewertete Haas die erste Spielhälfte im Anschluss an die Partie als “kollektives Versagen”. Nach der effizienten Anfangsphase lief bei seinem Team fast nichts mehr zusammen. Viele Ungenauigkeiten und individuelle Fehler sorgten dafür, dass der Kreisliga-B-Primus aus Straberg die Partie bis zu Pause drehte. Mit einem 2:3 ging es in die Kabine.

    Nach Wiederanpfiff mussten die Sportfreunde zwar einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, bewiesen ab der 60. Spielminute jedoch Moral und eine gesteigerte Spielfreude, glichen innerhalb von zwei Minuten durch Treffer von Daniel Markwica (61. Minute) und Leon Jansen (62. Minute) aus. Ab dann lief es im Spiel der Vorster deutlich runder. Alexander Cule sorgte in der 77. Minute für die erneute Führung und den Endstand von 7:4 (90. Minute). Zwischenzeitlich hatte Jansen mit seinem zweiten Treffer den Spielstand auf 6:4 erhöht (86. Minute). Für die zweite Halbzeit bescheinigte Björn Haas seiner Mannschaft eine ordentliche Leistung.

    Sportfreunde 1945: Rudolph – Rajakumaran, Reiners (46. Schneider), Lohr, Himmel, Jansen, Schön, Hermanns (46. de Nardo), Cule, Hoeveler, Markwica

    Tore: 1:0 Markwica (8.), 2:0 Markwica (10.), 3:4 Markwica (61.), 4:4 Jansen (62.), 5:4 Cule (77.), 6:4 Jansen (86.), 7:4 Cule (90.)

    Schiedsrichter: Adrian Liebetrau

    Foto: Michael Zöllner (Archiv)