Zum Inhalt springen
Startseite » News » 1:0 gegen Grimlinghausen – “Erste” feiert Sieg in letzter Minute und lässt den Sportpark beben

1:0 gegen Grimlinghausen – “Erste” feiert Sieg in letzter Minute und lässt den Sportpark beben

    Sportfreunde 1945 vs. SC Grimlinghausen 1:0 (0:0)

    Die erste Mannschaft hat ihr Heimspiel gegen den SC Grimlinghausen in letzter Minute mit 1:0 gewonnen.

    Schon nach den ersten zehn Minuten war klar, in welche Richtung das Spiel laufen würde. Die Gäste aus Grimlinghausen überließen den Sportfreunden das Spielgerät, standen dicht gestaffelt zumeist tief in der eigenen Hälfte und lauerten auf Umschaltsituationen. Die kreative Spielgestaltung lag gänzlich in der Verantwortung der Vorster. Diese ließen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, in den ersten 20 Minuten ohne zündende Idee. Die Gäste kamen ihrerseits zu zwei eher ungefährlichen Distanzschüssen.

    Dann erspielten sich die Sportfreunde ein Großchancen-Triple, mussten nach 30 Minuten mindestens mit 1:0 in Führung liegen. Doch weder die gefährlich verrutschte Flanke von Kai Bodewitz, der Kopfball von Patrick Schneider nach einer Ecke, noch der wuchtige Schuss von David Hoeveler aus spitzem Winkel aufs kurze Eck fand seinen Weg ins Tor des SC. Bodewitz scheiterte an der Latte, Schneider köpfte den Ball knapp vorbei und Hoeveler fand seinen Meister im herausragend reagierenden Torhüter. Also ging es torlos in die Kabine.

    Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Fans ein unverändertes Bild. Die Sportfreunde versuchten zu spielen, die Gäste beschränkten sich aufs Verteidigen. Bis zum Strafraum kombinierte die Mannschaft von Trainer Björn Haas meist flüssig, im letzten Pass fehlte häufig die nötige Präzision. “Spielerisch haben wir einen Schritt nach vorne gemacht, trotzdem müssen  wir unser Spiel in Zukunft noch besser auf den Platz bringen”, resümierte Haas nach der Partie. Defensiv zeigte sein Team – bis auf einen Pfostenschuss aus dem viel zitierten “Nichts” – eine solide Leistung.

    Spieler, Trainer und Fans – sie alle hatten sich schon mit einem torlosen 0:0 abgefunden, da starteten die Sportfreunde einen letzten Konter. Daniel Markwica wurde über Rechts auf die Reise geschickt, legte im Strafraum quer auf Dennis Meyer, der aus zehn Metern eiskalt ins lange Eck einschob. Anschließend gab es im Sportpark Vorst kein Halten mehr.

    Drei Pflichtspiele, drei Siege im Jahr 2024 – Die erste Mannschaft hat einen perfekten Start hingelegt. Am 21. Spieltag geht es zum Mitaufsteiger SSV Delrath. Hat die Haas-Elf eine Serie gestartet, die die des letzten Herbstes übertrifft?

    Sportfreunde 1945: Schlangen – Schröter (46. Meyer), Schneider, Lohr, Jansen (77. Himmel), Meyer, Schön (83. Reiners), Hermanns, Bodewitz, Hoeveler (61. Thapa), Dohmen (24. Rajakumaran), Markwica

    Tore: 1:0 Meyer (90. +4)

    Schiedsrichter: Benjamin Destpak

    Fotos: Julian Glaw