Zum Inhalt springen
Startseite » News » 2:1 – Erste dreht das Spiel und feiert den fünften Sieg in Folge!

2:1 – Erste dreht das Spiel und feiert den fünften Sieg in Folge!

    Sportfreunde 1945 vs. TuS Grevenbroich 2:1(0:0)

    Langsam wird es unheimlich – am Nachmittag hat die Haas-Elf den fünften Sieg in Folge eingefahren – 2:1 gegen den TuS! Doch unsere Erste spannte die Fans auf die lange Folter – erst in den letzten zwölf Minuten drehten unsere Jungs’ einen 0:1-Rückstand! Durch den erneuten Dreier schieben sich die Sportfreunde auf den fünften Platz vor – wer hätte das nach dem verkorksten Start in die Saison gedacht?! Beide Teams agierten vor knapp 178 Zuschauern auf Augenhöhe, egalisierten sich über weite Strecken des Spiels im Mittelfeld – Torchancen Mangelware! Die erste richtige Möglichkeit für die Gäste zappelte dann auch tatsächlich im Netz, als der Grevenbroicher Koca freistehend aus drei Metern zum 0:1 einschoss (51.). Doch zunächst blieb die Vorster Aufholjagd aus, vielmehr bedurfte es eines kräftigen Schauers vom Himmel, um die Sportfreunde wachzurütteln. In der Schlussviertelstunde forcierten die Gastgeber die Angriffsbemühungen. Von der Strafraumkante zirkelte Benny Dohmen einen Freistoß zum 1:1 ins Netz (78.). Nur vier Minuten nach dem Ausgleich eroberte Dohmen den Ball an der Mittellinie, zündete den Turbo, legte quer auf Dennis Meyer ab – unsere Nummer elf zog ab und traf zum viel umjubelten 2:1 (81.) – Rückstand gedreht! Der TuS verstand die Welt nicht mehr, hatte den Auswärtssieg bereits vor Augen gehabt – zu einem letzten Aufbäumen kam es jedoch bei den Schlossstädtern nicht mehr.

    Bereits am Donnerstag geht es für die Haas-Mannen weiter – in der ersten Pokalrunde auf Kreisebene geht es um 19.30 Uhr zum B-Ligisten TuS Germania Hackenbroich. Nächsten Sonntag gastiert unsere Mannschaft in der Meisterschaft beim letztjährigen Bezirksliga-Absteiger BV Wevelinghoven (Anstoß 15:30 Uhr).

    Sportfreunde 1945: Schlangen – Thapa, Cule, Schneider, Schröter – de Nardo, Schön (90. Jung), Jansen (58. Hermanns), Meyer (90.+2 Himmel), Dohmen, Markwica (90. Storch) – Trainer: B. Haas

    Tore: 0:1 Koco (51.), 1:1 Dohmen (78.), 2:1 Meyer

    Schiedsrichter: Kevin Jansen (1. FC Viersen)

    Zuschauer: 178

    Fotos: Michael Zöllner