Zum Inhalt springen
Startseite » News » 4:0 – Zweite spielt Frimmersdorf an die Wand

4:0 – Zweite spielt Frimmersdorf an die Wand

    Sportfreunde 1945 2 – SG Frimmersdorf/Neurath 4:0(3:0)

    Vorst (zö). Mit einem hochverdienten Sieg hat sich unsere Zweite fest im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Die Ibramoglu/Gräfenstein legten schon früh den Grundstein zum Sieg. Sportfreunde-Rekordtorjäger Daniele Küsters avancierte zum Doppekpacker – erst aus leicht Abseits verdächtiger Position (14,), dann freistehende aus 7 m (31.). Lukas Storch erhöhte kurz vor der Pause auf 3:0 (42.). Nach dem Pausentee ließen es die Sportfreunde es etwas lockerer angehen, machten jedoch durch Matthias Ladleif den Deckel drauf – 4:0 (57.). Einziger Wermutstrophen: Torwart Konstantin Schäfer wurde zwölf Minuten vor dem Abpfiff nach einer missglückten Rettungsaktion vor dem Strafraum des Feldes verwiesen. Durch den Dreier verbleibt unsere Zweite zwar auf dem 8. Tabellenplatz, hat nun aber schon fünf Punkte Vorsprung auf den Neunten. Bereits am Freitagabend geht es für unsere Reserve mit dem schweren Auswärtsspiel  beim Tabellenführer SVG Weissenberg 3 weiter.

    Sportfreunde 1945 2: Schäfer – Seidel, Storch, Meß ((46. Knezevic), Ladleif (63. Oliveira-Hoesen), Rodriguez, Getz, Pieszek, Gräfenstein, Berger, Küsters (57. Adanur) – Trainer: Ibramoglu/Gräfenstein.

    Tore: 1:0/2:0 Küsters (14./31.), 3:0 Storch (42.), 4:0 Ladleif (57.)

    Rote Karte: Schäfer (78,/Vorst/Notbremse)

    Schiedsrichter: Rainer von dem Driesch

    Foto: Archiv/Michael Zöllner